grafico
grafico
Altura Tourism & Windes

Argentinien und der Malbec

„Es ist gut, dass es in Argentinien ein bisschen von allem gibt. Es gibt Weiβ- und fast alle Rotweinsorten. Aber etwas ist besonders wichtig: ein Land muss eine eigene Note besitzen und bei den Rotweinen ist es in Argentinien der Malbec. Für ein Land mit Weinbau ist das grundlegend. Nie wird jemand sagen können, dass in Argentinien der Malbec schlecht ist, auch wenn nicht jeder gleich gut ist. Niemand wird darüber diskutieren, dass er eine starke persönliche Note besitzt. Wir können auch Merlot, Tempranillo, Cabernet oder Syrah herstellen, aber typisch wird immer der Malbec sein.“
Michel Rolland

Obwohl der Malbec weine Argentinien seine ideale Heimat gefunden hat, wo er sich optimal entwickeln kann, stammt diese Rebe ursprünglich aus Frankreich. Dort kennt man sie unter dem Namen Cot oder Auxerroir und sie wird hauptsächlich in der Gegend von Cahors angebaut. Bedingt durch seine kräftige Farbe und seine dunklen Tönungen nannte man den Wein aus diesen Reben „der Schwarze Wein von Cahors“ („Vin noir“). Trotzdem hatte diese Weinsorte sich in Europa nicht durchsetzen können. Das Klima und der Boden Argentiniens sind zweifelsohne optimal, weshalb der Malbec scih zu einem Emblem und zu der meistangebauten Weinsorte entwickelt hat.

Argentina y el Malbec

Der Malbec hat sich in unserem Land zu einem fruchtigen Wein entwickelt mit starkem Körper und Struktur. Die Note nach Pflaume ist charakteristisch für diese Rebsorte. Mit Aromen nach schwarzen Früchten, reifen Kirschen, Anis, roten Früchten und Veilchen zu Beginn entwickelt er im Laufe der Zeit Aromen von Zimt und etwas Vanille.

In Mendoza gibt es viele Varianten von Malbec, je nachdem auf welchem Boden und unter welchen klimatischen Voraussetzungen er angebaut werden, wobei er unterschiedliche Charaktere entwickelt. Um all diese Eigenschaften zu bekommen, braucht er bedeutende Temperaturunterschiede von Tag und Nacht. In den höher gelegenen Gebieten erreicht man einen Wein von optimaler Säure, Farbe und reichlichen und süβen Tanninen, um ihn in Fässern zu lagern. Jedes Land besitzt eine typische Weinsorte. In Argentinien ist es der Malbec.

Malbec: ein einzigartiger Wein

Bedingt durch seine Einzigartigkeit und den Qualitäten, die der Malbec auf dem Boden Mendozas entwickelt hat, ist er das Emblem für Argentinien und die Referenz auf internationaler Ebene. Eine vielseitige Rebsorte, mit der man sowohl junge Weine, Rosé, Schaumweine, als auch Weine, die sich für eine längere Lagerung eignen, herstellen kann.
Seine Farbe ist ein intensives Rot, mit violetten und bläulichen Färbungen, besonders beim jungen Wein. Wenn man ihn auf Grund seiner Aromen erkennen möchte, so sind das bei ihm der Duft nach sehr reifen Pflaumen oder nach Marmeladen von Brombeeren oder Sauerkirschen. Im Mund entwickelt der Wein sein volles Aroma; wenn er jung ist, spürt man eine leichte angenehme Herbheit im Gaumen; wenn er schon etwas älter ist, schmeckt man einen reifen Wein mit viel Charakter. In Verbindung mit Holz entwickelt er Aromen und Geschmack von Schokolade, Vanille, Leder und Kaffee. Andere Eigenschaften, an denen man den Malbec erkennen kann: er ist ein feuriger Rotwein, ausgeglichen und gleichzeitig lieblich, unbedingt für uns und die Welt gedacht. Es wird Zeit ihn zu entdecken und sich selbst davon zu überzeugen.

Reizvolle Bündnisse

Die verschiedenen Arten des argentinischen Malbecs kann man in drei Gruppen aufteilen. Anschlieβend einige Verbindungen oder gastronomische Möglichkeiten für jede:

- Malbec mit jungem Charakter, mit eleganter fruchtiger Expression und typischen blumigen Noten (Veilchen), leicht und lebendig im Mund und mit einem leichten Nachgeschmack. Diese Rotweinart, die normalerweise nicht in Eichenfässern gelagert wird, eignet sich besonders als Aperitif oder mit Tapas (mit Wurst- und halbharten Käsesorten), einfachen Speisen (Pizza), gebratenem Fleisch, Nudeln mit Soβe und schmackhaften Flussfischen.

- Malbec Rosé. Ideal um ein Mittagessen zu beginnen, ein unkonventionelles Essen oder Picknick und Speisen mit Avocado, Salzfischen (Sardinen, Sardellen), Leber mit Zwiebeln, Geflügel (Hühnchen, Puter), Reisgerichte, Paella und Kanincheneintopf.

- Malbec mit einer kurzen Reife in Holzfässern (drei oder vier Monate), damit es ein voller Wein wird, anders als nach langer Lagerung in Fässern. Risottos mit Pilzen, Lammfleisch und Fleischsorten mit Soβen sind sehr gut für diese Weinart geeignet.

- Reifer Malbec, mit einer Lagerung von mindestens 10 Monaten in Fässern. Geeignet für Wild (Reh, Wildschwein, Hase, Fasan, Wachtel) und alle einheimischen Wildsorten (Ñandú, Guanaco, Lama), wodurch der Geschmack des reifen, komplexen und strukturierten Rotweins noch intensiviert wird.

Dies sind nur Empfehlungen. Die Möglichkeiten sind unendlich und offen für Liebhaber dieses Weines. Es ist eine Herausforderung, sich dem Genuss neuer Sensationen zu stellen.

arriba  home

Argentina y el Malbec
Bodega Salentein.

 

grafico